SHOW

Trailer

Terweys Töchter:

Die revolutionären Konzertshows von Berenice und Philomela Terwey

 

Klassische Musik im Rausch der Farben.

 

Klassische Musik, die im 21. Jahrhundert angekommen ist, phantasievoll, ausdrucksstark, zeitgemäß. Die Bühne wird zum Gesamtkunstwerk aus Musik und Illusion, Choreographie, Licht, Visuals und Text. Ein magischer Moment der Nähe. Mit ihren Konzertshows kreieren die Geigerin Berenice Terwey und ihre Schwester, die Pianistin Philomela Terwey, Gesamtkunstwerke: Sie präsentieren klassische Meisterwerke auf einer Bühne, die Welten von klassischen Konventionen entfernt ist. Mit einer Kombination aus Visuals, Kostümen, Dramaturgie und Schauspiel verändern sie die Art und Weise, wie wir Musik erleben. Musik im Rausch der Farben. Kammermusik 3.0. Die beiden virtuosen Musikerinnen sind Töchter eines Malers, für sie ist die Kunst der Musik nicht ohne den Einsatz von Kunst-Bildern denkbar.

 

„Passend zu der Musik, die wir spielen, erschaffen wir visuelle Kompositionen. Sie sind ein Spiegelbild unserer Gefühle, die sich in Bilder verwandelt haben. Wir bieten etwas für Augen und Ohren. Aber die Musik steht immer im Zentrum.

 

Bis zu einem Jahr brauchen Terweys Töchter, bis jedes Detail einer Show stimmt: Eine Brahms-Violinsonate illustrieren sie mit impressionistischen Garten-Bildern, das Regentropfen-Prélude von Chopin spielt Philomela Terwey im Regenmantel. Sie spielen Tango von Piazzolla und Kammermusik von Ravel. Aber anders als alle anderen. Die Konzertshows von Berenice und Philomela Terwey sind unvergesslich.